BAFA geförderte Energieberatung – neue Richtlinie

Für die geförderte Energieberatung wurde kürzlich eine neue Richtlinie herausgegeben. Hierin wird der Förderhöchstbetrag 8.000 € auf 6.000 € reduziert. Insofern ist nun maximal ein Beraterhonorar von 7.500 € statt bisher 10.000 € mit 80 % förderfähig. Diese Änderung betrifft alle Unternehmen mit Jahresnettoenergiekosten über 10.000 €. Außerdem ist die Förderung einer Umsetzungsberatung nicht mehr möglich.

Insbesondere der Wegfall der Umsetzungsberatung lässt die geförderte Energieberatung zukünftig in einem weniger attraktiven Licht erscheinen. Vor diesem Hintergrund ist es besonders interessant, dass alle bis zum 30.11.2017 beim BAFA eingegangenen Anträge noch nach der alten, aus dem Jahr 2015 stammenden Richtlinie gefördert werden. Unternehmen, die als KMU (Klein- und Mittelständisches Unternehmen im Sinne der EU-Definition) gelten und eine geförderte Energieberatung in Anspruch nehmen wollen, sollten daher rasch reagieren und zusammen mit einem qualifizierten Partner die Antragstellung auf den Weg bringen.

Für Fragen zu diesem Thema steht das Energieteam der Plan Energie zusammen mit seinen Fachpartnern unter vertrieb@plan-energie.de oder telefonisch unter +49 (0)2841 93194-44.

zur Verfügung.

Comments are closed.