Machen Sie sich mit Stromeigenerzeugung unabhängig!

In Zeiten, in denen die Stromkosten konstant steigen, wird die Stromeigenerzeugung mit Photovoltaik oder Blockheizkraftwerk von Anbietern als ideale Lösung angeboten, um den Kosten zu entgehen und kostensparend und umweltfreundlich Energie zu gewinnen. Die ökologischen Vorteile dieser Arten der Energiegewinnung liegen auf der Hand, allerdings gibt es auch Nachteile, die bei der Entscheidung für oder gegen die eigene Stromerzeugung berücksichtigt werden sollten.



Attraktive Förderungen für erneuerbare Energien

Viele Möglichkeiten der eigenen Stromerzeugung werden den potentiellen Kunden vor allem durch die zahlreichen Fördermöglichkeiten schmackhaft gemacht. Tatsächlich gibt es sowohl in den einzelnen deutschen Bundesländern als auch auf Ebene der Bundesrepublik eine große Anzahl an Förderprogrammen, sodass eine finanzielle Unterstützung beim Bau einer Photovoltaikanlage oder eines Blockheizkraftwerkes sehr wahrscheinlich ist. Allerdings bedeutet dies nicht automatisch, dass eine Investition in solche Techniken auch tatsächlich wirtschaftlich ist. Wir helfen Ihnen dabei herauszufinden, ob dem so ist.

Entscheidungen vor Ort treffen

Ob sich eine Investition in Photovoltaik oder ein Blockheizkraftwerk lohnt, hängt immer von den Gegebenheiten vor Ort ab. Als unabhängiger und neutraler Experte können wir objektiv feststellen, ob solche Projekte sinnvoll bzw. ohne einen unverhältnismäßig großen finanziellen Aufwand machbar sind und ob sich die neue Technik wirtschaftlich trägt.

Was viele Anbieter beispielsweise gerne nur am Rande erwähnen ist, dass die Erhaltungskosten für alternative Energiegewinnungsmethoden recht hoch sein können. Blockheizkraftwerke müssen z. B. regelmäßig gewartet und im Zuge dessen müssen oftmals Bestandteile erneuert werden, was wiederum mit Ausgaben verbunden ist. Diese können beträchtlich sein. Bis sich die Anschaffungskosten amortisiert haben, kann es durchaus sein, dass längst schon wieder neue Investitionen notwendig sind.

In unserer beratenden Funktion weisen wir Sie auf alle möglichen Vorteile und Nachteile hin, die sich für Sie durch eine eigene Erzeugung von erneuerbaren Energien ergeben können, und stellen fest, ob Ihr Unternehmen für diese Art der Energiegewinnung grundsätzlich geeignet ist und ob sich der Aufwand für Sie langfristig lohnt.

Eine zweite Meinung einholen

Machen Sie Ihre Entscheidung nicht allein von den Berechnungen des Herstellers abhängig. Schließlich will er Ihnen ein Produkt verkaufen und wird dementsprechend hauptsächlich die Vorteile hervorheben. Da wir jegliche Prämien und Erfolgsbeteiligungen von Energielieferanten und Herstellern von Energietechnik ablehnen, prüfen wir das Angebot professionell und aus einer unabhängigen Sicht und bestimmen seine Qualität. Wir analysieren die vorliegenden Berechnungen des Herstellers, mit dem Sie das Projekt realisieren wollen, und berücksichtigen dabei auch die tatsächlichen Gegebenheiten, wie z. B. den Lastgang oder bestehende Lieferverträge. Basierend auf einer zweiten, fachlich absolut kompetenten Meinung können Sie eine fundierte Entscheidung treffen.

Gesetzesänderung zum 01.08.2014

Im Rahmen der aktuellsten Gesetzesänderung wurde festgelegt, dass der Eigenverbrauch von Neuanlagen (Inbetriebnahme ab 01.08.2014) mit zunächst 30 % des jeweiligen EEG-Zuschlags belegt wird. Welche Auswirkungen diese Änderung auf Ihre Investitionsentscheidung hat prüfen wir gern für Sie.