Offshore-Haftungsumlage

Bei Anschlussproblemen von Offshore-Windparks sollen die Betreiber Entschädigungen erhalten. Dies soll die Investitionsrisiken reduzieren und so weitere Investoren anlocken. Die Umlage wurde 2013 eingeführt und wird von allen Stromverbrauchern getragen. Verbrauch gemäß Kategorie C bezieht sich auf Letztverbraucher des produzierenden Gewerbes, des schienengebundenen Verkehrs oder der Eisenbahninfrastruktur, deren Stromkosten im vorangegangenen Kalenderjahr 4 % des Umsatzes überstiegen haben.