Standardlastprofil (SLP)

Bei Stromkunden mit weniger als 100.000 kWh und Gaskunden mit weniger als 1.500.000 kWh und einer Leistung <500 kW kommt i.d.R. statt eines Zählers mit Leistungsmessung ein (manuell) ablesbarer Zähler zum Einsatz. Um den Verbrauch je nach Abnahmeverhalten trotzdem prognostizieren zu können, kommen repräsentative Standardlastprofile (z.B. vom BDEW) zum Einsatz. Die Abrechnung des Verbrauchs erfolgt am Ende nach abgelesenen oder ggf. geschätzten Zählerständen.