Lastgang

Der Lastgang ist eine Zusammenfassung aller in einem bestimmten Zeitraum gespeicherten Leistungswerte. Hierbei wird je Viertelstunde ein Leistungsmittelwert gemessen und gespeichert. Die Daten können sodann vom Netzbetreiber bzw. Messstellenbetreiber (ggf. abweichend) per Fernübertragung (z.B. GSM) ausgelesen werden. Diese Werte sind die Grundlage der Verbrauchsabrechnung. In der Regel werden Stromkunden mit einem Jahresverbrauch von mehr als 100.000 kWh und Gaskunden mit einem Jahresverbrauch von mehr als 1.500.000 kWh (beim Gas werden Stundenwerte gemessen) über eine sogenannte registrierende Leistungsmessung (rLM) ausgelesen und abgerechnet.

Lastprofilanalyse

Hierbei unterscheidet man das Standardlastprofil (es wird ein typisches Verbrauchsverhalten zugrunde gelegt) und das gemessene Lastprofil (rLM). Die genaue Auswertung der Lastgangdaten bezüglich der Abnahmestruktur, die Auswirkungen auf den Angebotspreis hat, wird als Lastprofilanalyse bezeichnet. Hierdurch sollen langfristige Verbrauchsmuster erkannt werden.